• Homepage  • Spende  • Mitgliedschaft  • Anfahrt  • Kontakt  • Sitemap  • Impressum  
Flowmedia GmbH
Nacura
Aktuelles - Details
Monatsrückblick Juni
17.07.12, 16:34 Uhr

Das geschah im vergangenen Monat




Kaninchenflut im Kleintier-Haus

So dramatisch war es nie. Wir haben momentan einen Bestand von über 40 Kaninchen, darunter einige Weibchen, die höchstwahrscheinlich tragend sind. Ständig kommen ausgesetzte Tiere dazu. Hier nur zwei Geschichten...

 

Gleich am 2.6. wurde uns Kaninchendame Gerda über den Tierheimzaun geworfen. Zum Glück, hat sich mittlerweile herrausgestellt, dass sie nicht tragend ist.

Auch Gerda selbst kann wirklich von Glück sagen, dass sie sich nicht verletzt hat, als sie über den Zaun geworfen wurde und dass sie nicht von einem der frei laufenden Hunde auf dem Gelände gefangen wurde.

 

Kaninchendame Maya, die im Mai als Fundkaninchen mit ihren 5 Welpen zu uns kam, war leider zu diesem Zeitpunkt bereits wieder tragend (Kaninchen können leider sofort nach der Geburt wieder gedeckt werden).

Hier hat Maya Ende des Monats 7 Welpen (Foto 1) geboren. Leider waren insgesamt 12 Welpen einfach zu viel für die junge Mutter. So mussten wir den älteren Wurf schon von ihr trennen, obwohl sie erst 5 Wochen alt waren (Kaninchen werden eigentlich noch bis zur 6 Woche gesäugt und sollten noch bis zur 9-10 Woche bei der Mama bleiben). Von den 7 Welpen haben bisher nur 4 überlebt. Die anderen 3 waren viel zu klein und zu schwach.  

 

Katzennachwuchs trotz Kastrationsgesetz

Nun gibt es schon seit 1,5 Jahren das Kastrationsgesetz für Freigängerkatzen in Gütersloh und trotzdem stehen immer wieder Leute mit ungewollten Nachwuchs bei uns vor der Tür.

Manchmal wird als Grund genannt, dass eine Kastration zu teuer sei, einigen Leuten ist es einfach egal, dass es eine Kastrationspflicht gibt, aber viele Leute wissen einfach nicht, dass es ein Kastrationsgesetz gibt und dass bei Verstoß hohe Geldbußen fällig sind (teurer als die Kosten für eine einmalige Kastration!).

 

Anfang Juni stand kurz vor Feierabend ein Ehepaar mit einer ganze Katzenfamilie vor der Tür. Vom Kastrationsgesetz wusste man natürlich nichts. Und die Katzen wieder mitnehmen wollte man schon gar nicht.

So wurden gleich 5 Katzen (leider nicht einmal geimpft) im ohnehin völlig überfüllten Katzenhaus abgegeben.

 

Mama Penelope und ihre 4 Jungs (Foto 2) und noch viele andere Katzenbabys und -mütter suchen nun ein neues Zuhause.

Desweiteren suchen wir immer noch dringend Pflegestellen für Katzenkinder, Mütter mit Welpen oder tragenden Katzen, sowie für Flaschenkinder. Nähere Infos dazu geben wir Ihnen gerne im Katzenhaus: 05241-400922

 

Ferienbeginn - Zeit für ausgesetzte Tiere...

Ferienzeit - Urlaubszeit. Auch für den besten Freund des Menschen?

Leider werden immer wieder besonders vermehrt zur Ferienzeit Tiere ausgesetzt. Da werden kurz vor der Fahrt in den langersehnten Urlaub einfach der Familienhund, die Katzen oder die Kaninchen ausgesetzt.

Dabei sollte man sich doch schon vor der Anschaffung eines Haustieres überlegen, was man im Urlaub macht, wenn man die Lebenserwartung eines Tiere bedenkt (Hunde je nach Rasse 12-16 Jahre, Katzen nicht selten 15-20 Jahre, Meerschweinchen und Kaninchen bis zu 10 Jahre).

Es gibt mittlerweile viele Tierpensionen, wo man sein Haustier im Urlaub unterbringen kann. Für Leute, die etwas mehr Geld in den "Urlaub" ihres Vierbeiners investieren wollen, gibt auch sogenannte Pfötchenhotels.

Der Preis für Tierpensionen ist verhältismäßig gering, wenn man die hohen Strafen bedenkt, die einem drohen, wenn man ein Tier aussetzt.

 

Das Aussetzen von Tieren ist keinesfalls ein Kavaliersdelikt. Es wird mit Geldstrafen von bis zu 25.000€ oder mit bis zu 2 Jahren Haft geahndet!

 

Leider war das dem Besitzer von Bubbles und Melody egal. Die beiden Katzen wurden kurz nach Ferienbeginn einfach in Transportboxen in der Tierheim-Auffahrt abgestellt.

 

Viele alte Hunde im Tierheim abgegeben

Für viele ist es sicherlich unbegreiflich, wie man einen Hund, der einen sein ganzes Leben lang treu begleitet hat, den man vieleicht sogar von Welpe an hatte, im Tierheim abgeben kann.

Besonders für alte Hunde ist ein Tierheim-Aufenthalt schwer zu ertragen. Da kommen sie von ihrer geliebten Familie, wo sie ihren Sofa-Platz hatten, plötzlich in einen Zwinger, ganz alleine. Sie verstehen nicht was sie denn getan haben um hier zu landen.

Der 12-jährige Golden Retriever Marvin und der 13-jährige Mischling Jerry (er wurde aus schlechter Haltung gerettet), hatten Glück und konnten bereits in Endpflegestellen ziehen.

Die 14-jährigen Geschwister Ayla und Carlos suchen immer noch dringend eine Pflegestelle. Weil die beiden ihr ganzen Leben zusammen waren und so sehr aneinander hängen, sollen sie natürlich nicht getrennt werden.

 

Das Tierheim bei Tiere suchen ein Zuhause

Am 10.6. waren wir bei Tiere suchen ein Zuhause. Die Sendung war ein voller Erfolg. Vermittelt wurden die Hunde Moritz, Dino, Carlo, Anton und Babette und die Katzen Resi, Tequila, Tajo und Perla und Aimée und Alice.

Ganz besonders gefreut haben wir uns für unsere beiden lieben Senioren Anton und Babette, die endlich zusammen ein tolles Zuhause gefunden haben.

Auch unsere Katzendame Resi hat endlich "ihre Menschen" gefunden und das nach über 1,5 Jahre im Tierheim!

 

Immer mehr Abgabetiere

Immer mehr Leute fragen nach einem Platz für Ihre Abgabetiere - es scheint in "Mode" zu kommen, so verstärkt war es noch nie. Häufiger Grund: man zieht um!!!! Leider, leider ist für das langjährige Haustier dort kein Platz, da sind ja gar keine Tiere erlaubt. (Das weiß man doch schon bei der Wohnungssuche....) Zusätzlich hat man auch oft ganz plötzlich eine Allergie bekommen.

Die Verantwortung die man bei Anschaffung des Haustieres übernahm, die Verpflichtung dafür zu sorgen das es artgerecht leben kann ist dann plötzlich zu viel verlangt - man will es nicht mehr.

Und es ist ja bequem, wenn sich die Tierheime dann um die Vermittlung und Nachkontrolle kümmern.... man kann mit gutem Gewissen ins neue Leben starten.

 

Momentan geht platzmäßig aber nichts mehr. Ständig kommen Fundtiere und ausgesetzte Tier rein. Bei den Katzen und Kleintieren haben wir ein Aufnahme-Stopp (für Abgabetiere) verhängen müssen.

Wir führen aber Wartelisten und nehmen wieder Tiere auf, sobald Platz frei wird. Außerdem bieten wir an die Tiere schon vorab auf unserer Homepage einzustellen um eine Vermittlung von Zuhause aus zu ermöglichen.

Vorraussetzung für eine Aufnahme im Tierheim ist zwingend ein gültiger Impfschutz. Viele Leute verstehen dies leider nicht, aber hier herrscht durch die Masse an Tieren enormer Infektionsdruck. Immer wieder haben wir Krankheiten wie Katzenschnupfen oder Katzenseuche. Gegen beide Krankheiten kann man aber impfen.

 

Katze angefahren und liegen gelassen

Phoenix hat wirklich Schreckliches durchgemacht.

Nachts gegen ein Uhr wurde die Katze auf der Avenwedder Straße in Friedrichsdorf angefahren und schwer verletzt. Anwohner merkten die Katze und legten sie mit einem Spaten an den Straßenrand. Aber zum Tierarzt gefahren ist niemand!

Am nächsten Tag erzählten die Leute ihren Nachbarn von der Katze. Diese haben dann bei uns im Tierheim angerufen. Mittlerweile war es schon mittag! Wir sind sofort losgefahren und konnten Phoenix einfangen.

Sie hat sich trotz schwerer Verletzungen nach Leibeskräften gewehrt; sie muss unendliche Schmerzen und Angst gehabt haben.

In der Praxis musste Phoenix operiert werden. Sie hatte einen schlimmen Kieferbruch und einen Beckenbruch.

Nach Wochen hat sich Phoenix glücklicherweise wieder gut erholt. Aber es hätte auch ganz anders für sie ausgehen können.

Hätte man ihr sofort geholfen, sie sofort zum Tierarzt gebracht und man sie nicht an den Straßenrand gekarrt hätte, hätte man ihr viel Schmerz und Leid ersparen können...

 

Mogli sagt Danke!

Im Juni hatten hatten wir einen Spendenaufruf gestartet um Mogli eine radiologische Untersuchung zu ermöglichen.

Wir sagen Danke an alle Spender!

Mogli, der neurologische Probleme hatte, geht es mittlerweile besser.

Vor kurzem durfte er in sein neues Zuhause ziehen.

 

Zahlen vom Juni im Überblick:

 

Vermittlungen:

23 Katzen

1 Wellensittich

7 Kleintiere

1 Kornnatter

16 Hunde

 

Neuzugänge:

36 Katzen

1 Wellensittich

1 Pennantsittich

10 Kaninchen

1 Kornnatter

35 Hunde (davon 12 Fundhunde wieder bei den Besitzern)

 

 

<- Zurück zu: Homepage